Wie lange ist Wasser im Caravan oder Camper haltbar?

2023-08-26 10:38:00 / Wassertank
Wie lange ist Wasser im Caravan oder Camper haltbar? -

Caravaning liegt voll im Trend. Das weiß jeder, der in den letzten Monaten mit Camper oder Wohnanhänger unterwegs war. Denn gefühlt ist in den Sommermonaten jedes zweite gesichtete Fahrzeug auf der Straße ein Campingmobil. 

Und die Zahlen bestätigen, dass immer mehr Menschen auf die Campingwelle aufspringen. Im Jahr 2022 gaben 12,7 Millionen Personen an, einen Campingtrip zu planen, was immerhin stattliche 15 Prozent der deutschen Bevölkerung ausgemacht hat.
Doch zwischen Ungezwungenheit und Freiheit will man doch auf einen gewissen Komfort und Hygiene nicht verzichten. Absolut maßgeblich hierfür ist fließend Wasser aus dem Tank für Frischwasser.

Frischwasserqualität im Wohnmobil

Wir benötigen Frischwasser im Wohnmobil zum Kochen, Händewaschen, Zähneputzen, Geschirrspülen und Duschen. Nur beste Wasserqualität im WOMO-Frischwassertank sollte auch zum Trinken verwendet werden, darauf gehen wir später genauer ein. Aber auch das Nutzwasser sollte eine gewisse Qualität haben, damit es unbedenklich genutzt werden kann. Unsere Haut reagiert zwar nicht so sensibel auf Wasserbakterien, wie unser Darm, dennoch sollte auch für das Waschen und Duschen die Wasserqualität stimmen.

Die Faustregel für Frischwasser lautet:

Unbehandeltes Wasser sollte maximal 7 Tage lang verwendet werden

Es kursiert die Annahme, dass Wasser im Wohnmobiltank uneingeschränkt haltbar ist, sofern eine regelmäßige Reinigung erfolgt und stets auf die Wasserqualität beim Einfüllen geachtet wird. 
Leider ist dem nicht so! Kleinstbakterien, Algen und Pilzsporen sind in jedem Wasser zu finden und in diesem Zustand normalerweise auch unbedenklich für den menschlichen Organismus. Allerdings ist ein dunkler Wassertank im Wohnmobil ein wunderbares Milieu zur Vermehrung dieser Unruhestifter und nach einiger Zeit kann das Wasser kippen.

Wie erhöhe ich die Haltbarkeit für gute Wasserqualität im Camper?

Wir listen hier einige Punkte auf, die dabei unterstützen, die Verderblichkeit des Wassers im Caravantank zu verlangsamen und möglichst lange eine gute Wassergüte zu erhalten.

  1. Halten Sie Ihren Tank sauber! Eine Reinigung mindestens einmal im Jahr ist Pflicht. Im Idealfall reinigen Sie im Frühjahr, vor dem Aufbruch in die neue Camping Saison. Für Dauernutzer empfiehlt sich mindestens eine Reinigung im Halbjahrestakt. 
  2. Achten Sie auf die Wasserquelle! Füllen Sie nur Wasser aus einer Trinkwasserquelle in den Tank. In diesem befinden sich weniger Nährstoffe, was auch zur Folge hat, dass sich Bakterien und andere Keime weniger schnell vermehren.
  3. Nutzen Sie einen sauberen Wasserschlauch! Denn egal wie gut die Trinkwasserquelle ist, wenn der Schlauch schmutzig ist, gelangen diese Bakterien auch in den Frischwassertank Ihres Campers. An vielen Abfüllplätzen stehen Schläuche zur Verfügung, die auf dem unsauberen Boden liegen. Wir empfehlen das Mitführen und Nutzen eines eigenen Schlauches. 
  4. Beachten Sie die Temperatur. Schattenparkplätze sind gerade in sehr heißen Regionen selten und beliebt, es lohnt sich aber, genau darauf zu achten, wo man parkt. Nicht zuletzt, weil sich Bakterien und Algen im Trinkwassertank bei Wärme besonders wohl fühlen. Versuchen Sie also, das Wasser so kühl wie möglich zu halten, denn es bleibt bei kühlen Temperaturen länger frisch.
  5. Silberionen im Wasser haben eine antibakterielle Wirkung! Durch Hinzufügen einer Silberkugel oder eines Silbernetzes wird das Wachstum von Mikroorganismen und Bakterien gehemmt. Ein weiteres Plus ist der dauerhafte Effekt, den die Silberpartikel haben, denn sie weisen auch langfristig noch antimikrobielle Wirkung auf. Dies kann je nach Konzentration des Silbers mehrere Monate oder Jahre andauern.
  6. Sorgen Sie für Bewegung des Wassers im Tank und Frischwasserzufuhr! Ein fahrendes Campingfahrzeug erzeugt automatisch eine gewisse Bewegung im Wassertank, welche die Bakterienvermehrung verringert. Zusätzlich sollten Sie Frischwasser nachfüllen, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben. Lassen Sie das Wasser im Wohnmobil eine Zeitlang laufen und füllen Sie gleichzeitig Frischwasser ein, dies bringt noch zusätzliche Bewegung und wechselt altes in neues Wasser aus.

Worauf muss ich bei Trinkwasser im Wohnmobil achten?

Frischwasser aus dem Wohnmobiltank darf getrunken werden, wenn Sie vorige Hinweise berücksichtigen. Am Markt werden zusätzlich diverse Zusätze für die Trinkwasseraufbereitung angeboten.
Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen und die Qualität ihres Wassers überprüfen wollen, gibt es Komplettsets, die auf Bakterien, Schwermetalle, Wasserhärte und ähnliches testen.

FAZIT zur Trinkwasserqualität im Campingtank

Zusammengefasst bleibt zu sagen, dass es dauerhaft keine hundertprozentige Garantie für die Trinkbarkeit des Wassers in Ihrem Camping-Frischwassertank gibt. Denn viele Faktoren, auf die wir im Vanlife nicht immer selbst einwirken können, beeinflussen die Trinkwasserqualität und wir sind auch auf äußere Umstände angewiesen. Darum lohnt es sich, das Wasser in regelmäßigen Abständen auszutauschen und bei längeren Fahrten auch immer wieder zu testen.


Falls Sie mehr zu Wassertanks für Ihren Camper oder Wohnmobil-Abwassertanks erfahren oder den vorhandenen austauschen wollen, schauen Sie in unserem Produktsortiment vorbei, unsere Auswahl an Campingtanks reicht von 35 Litern bis 112 Liter Füllvolumen und deckt viele Standardformen ab. 

Unsere Experten freuen sich über Ihren Anruf und wir wünschen Ihnen viele gelungene Camping- Erfahrungen!


News