Tankanlagen für Flüssigdünger

Viele Landwirte schätzen die zahlreichen Vorteile von Flüssigdünger, da er nicht nur günstiger ist als feste Düngemittel, sondern auch die Festkosten insgesamt senkt, weil auf zusätzliche Maschinen verzichtet werden kann. Zudem kann flüssiger Dünger in Kombination mit Pflanzenschutzmitteln ausgebracht werden, so dass Arbeitszeit eingespart wird. Die Ausnutzung des Düngers wird wegen der Aufnahme durch die Blätter verbessert, da keine Auswaschung aus dem Boden erfolgt.

Mit seiner Zumischung wird auch eine Reduzierung der Pflanzenschutzmittelmenge erreicht. Durch den Einsatz von Feldspritzen lässt sich Flüssigdünger exakt verteilen, außerdem ist die Aufnahme durch die Pflanzen nicht von Niederschlägen und Bodenfeuchtigkeit abhängig. Zu guter Letzt ist die Lagerung besser zu mechanisieren. Hier kommen neue und gebrauchte Tankanlagen für Flüssigdünger von tankhandel.de ins Spiel.

Tankanlage Flüssigdünger
... mehr...

Vertrieb von Tankanlagen

Kann ich Ihnen helfen?

Sie haben eine Frage zu unseren Tankanlagen oder benötigen eine fachmännische Beratung zu unseren Produkten und deren Montagemöglichkeiten?

Nico Zieglmeier, Geschäftsführer

Kontaktieren Sie mich

Sicherheitsvorschriften für Flüssigdünger-Tankanlagen

Flüssigdünger wird als schwach wassergefährdend eingestuft, deshalb ist seine Lagerung anzeige- und genehmigungspflichtig. Unsere Systeme, ob neu oder gebraucht, entsprechen sämtlich der Norm DIN 6616. Sie können auch für andere wassergefährdende Stoffe wie Diesel oder Heizöl genutzt werden. Auf der Innenseite ist eine Kunststoffhülle angebracht, die speziell für flüssige Dünger bzw. Ammoniumnitrat-Harnstoff-Lösungen (AHL) entwickelt wurde. Der Dünger kommt nur mit dieser Hülle in Berührung, so dass keine Schäden durch Korrosion an den Lagertanks entstehen können.

Zwischen der Kunststoffhülle und der eigentlichen Tankwand befindet sich eine Lage Vlies. Zusätzlich wird in diesem Hohlraum ein Leckwarngerät montiert, das mittels Unterdruck funktioniert. Durch diesen Unterdruck wird die Hülle an die Tankwandung gesaugt und kann nicht zusammenfallen. Sollte einmal ein Leck entstehen, fällt der Unterdruck ab. In solchen Fällen löst das Warngerät einen optischen und akustischen Alarm aus. Die gelagerte Flüssigkeit kann dann aber immer noch nicht austreten, da die Außenwand den Inhalt zurückhält. Es bleibt also genügend Zeit, um den Tank zu leeren und zu reparieren.

Die Kunststoffhüllen im Inneren all unserer Tankanlagen für Flüssigdünger verfügen über die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung mit der Nummer Z-65.30-466 und können somit unbedenklich verwendet werden.

Ausstattungsdetails unserer Tankanlagen

Die oberirdisch zu errichtenden Behälter stehen auf jeweils zwei Sattelfüßen und können nach den Wünschen unserer Kunden mit folgenden Komponenten ausgestattet werden:

  • einer Leiter
  • einem Füllrohr aus PVC mit TW-Verschluss
  • einem Entlüftungsrohr aus PVC mit Sicherheitsdunsthut
  • einem Peilrohr aus PVC mit Peiltabelle und Peilstab
  • einer Saugleitung oder einem Saugrohr aus PVC
  • einer Überfüllsicherung mit einem Standaufnehmer und einem Messumformer
  • einer Lackierung in einem beliebigen RAL-Farbton
  • verschiedenen Pumpen zum Befüllen und Entleeren des flüssigen Düngers
  • einem Abfüllgalgen zur Befüllung von oben
  • einem beheizbaren Schaltschrank

Gebrauchte Tankanlagen für Flüssigdünger

Oberirdische Tanks für flüssigen Dünger sind äußerst langlebig, deshalb können Sie mit gebrauchten Anlagen bares Geld sparen. Vor der Auslieferung werden sie in unserem Betrieb komplett überholt. Wir reinigen sie außen und innen sorgfältig und prüfen sie genauestens auf eventuelle Korrosionsschäden. Anschließend wird die Außenhaut abgeschliffen, neu grundiert und lackiert. Bei der Ausstattung der gebrauchen Tanks haben Sie die gleiche Wahl wie bei neuen Modellen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir beraten Sie ausführlich zu all Ihren Fragen und unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.